Microsoft streicht unlimitierten Speicher für OneDrive

So ziemlich genau vor einem Jahr gab Microsoft bekannt, dass sie Office 365 Abonnenten unlimitierten OneDrive Speicherplatz anbieten. 1 Jahr später wird dieses Angebot wieder gestrichen und auf 1 TB begrenzt. Grund für die Kehrtwende sind laut Microsoft einige wenige User, die mehrere PCs mit Video- und DVD-Kollektionen im OneDrive sichern würden und damit im Mittel 14.000 mal den durchschnittlich beanspruchten Speicherplatz verbrauchen würden. Microsoft sieht OneDrive nicht als Plattform für extrem speicherlastige Backups sondern möchte eine hochwertige Produktions- und Kollaborations-Cloud-Lösung anbieten. User, die bereits mehr als 1 TB in OneDrive gespeichert haben, werden von Microsoft informiert und haben anschließend 12 Monate Zeit ihren Speicherplatz den neuen Bedingungen  entsprechend anzupassen.

Auch die die Angebote mit kostenlosem Speicherplatz sind betroffen.Die 15 GB werden wieder auf 5 GB reduziert (auch hier haben die User 12 Monate Zeit um ihren Speicherplatz zu bereinigen). Der Bonus von 15 GB für den Kamera-Upload entfällt.

Die Angebote mit 100 GB und 200 GB Speicherplatz bleiben unberührt. Zusätzlich bietet Microsoft ein Angebot mit 50 GB für 1,99 € pro Monat an.

Alle Änderungen sollen mit Jahresbeginn 2016 greifen.

Quelle: Microsoft OneDrive Blog

OneDrive
OneDrive
Entwickler: Microsoft Corporation
Preis: Kostenlos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.