Die Zukunft von Windows Phone – Microsoft CEO Satya Nadella im ZDnet-Interview

Im Rahmen der Worldwide Partner Conference in Orlanda, hatte Mary Jo Foley von ZDNet die Möglichkeit mit Microsoft CEO Satya Nadella über die Pläne und Strategien Microsofts zu Windows Phone zu sprechen.
Nadella ist dabei sehr präzise und hat eine ganz klare Vision zu Microsoft, Windows 10 und Windows 10 Mobile. Nadella gibt sich keinen Illusionen zur Bereitschaft von Drittanbietern Windows Geräte zu bauen, hin:

Wenn Drittanbieter keine Geräte für Windows 10 herstellen möchten, machen wir es! Und diese Geräte werden neue Lumias sein. Es geht nicht um Drittanbieter, es geht ausschließlich um Windows. Wenn sich genügend Hersteller finden, werden wir eine Strategie haben, wenn es keine Drittanbieter gibt, werden wir auch eine Strategie haben! Wir werden mit unseren Telefonen drei Segmente bedienen – diese werden sofort ersichtlich wenn wir die neuen Telefone vorstellen.

Diese drei Segmente werden Budget, Business und Flagship sein. Die unübersichtliche Low-End scheint weg zu fallen.

Bringen Universal Apps die Trendwende für Windows Phone?

Im weiteren Verlauf des Interview hinterfragt Foley das Konzept zu den mobilen Apps und fragt warum sich Developer für Windows Phone interessieren sollten wenn es doch immer weniger Geräte gibt? Überraschend offen antwortet Nadella, dass das Interesse der Entwickler Apps für Windows Phone zu entwickeln, verständlicherweise bei 3% Marktanteil sehr gering sei – aber eine Universal App für eine Milliarde Desktop Nutzer zu entwickeln sei die Ausgangsbasis für weitere Geräte wie XBOX, Hololens oder Mobile.

Und das ist der Punkt – wenn Einzelpersonen oder Firmen Apps für Windows Desktop auf den Markt bringen, kostet es sie keinen Cent extra (und auch keinen zusätzlichen Aufwand) diese Apps auch auf der mobilen Plattform zu veröffentlichen. Das Konzept „Universal Apps“ könnte tatsächlich ein Meilenstein werden und damit die Wende für Windows Phone bringen.

Mit Continuum die nächste Ära im Fokus

When I think about our Windows Phone, I want it to stand for something like Continuum.

Nadella will gar nicht mit Apple oder Google um Marktanteile streiten, diesen Kampf hat er aufgegeben. Viel mehr möchte er mit Continuum die Post-Smartphone-Ära einläuten und den beiden übermächtigen Konkurrenten einen Schritt voraus sein. Mit Continuum verschmelzen die Grenzen zwischen Mobile und Desktop immer stärker – Continuum macht aus Windows Phone mehr als ein Smartphone.

Ich persönlich halte sowohl Universal Apps als auch Continuum für ganz starke Strategien. Microsoft hat in den letzten Monaten sehr viel sehr richtig gemacht und wenn der Start von Windows 10 glatt läuft, glaube ich an ein tolles Microsoft-Ökosystem mit hervoragenden Chancen für die Zukunft.

Quelle: http://www.zdnet.com/article/ceo-nadella-talks-microsofts-mobile-ambitions-windows-10-strategy-hololens-and-more/

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.